Einführungen und Nachbereitungen von Hausproduktionen 
 
Je nach Stück wird für Schulklassen zu Hausproduktionen eine Einführung oder Nachbereitung angeboten. Unsere Theaterpädagogin besucht dazu für eine Lektion die Klasse, bereitet diese spielerisch auf das Stück vor oder nimmt das im Theater Erlebte auf und bereitet es nach. Die Kosten für diese Vorbereitungen trägt das Vorstadttheater Basel.

Premierenklasse oder Backstageklasse im Vorstadttheater

Neu bietet das Vorstadttheater Basel zu jeder Hausproduktion für jeweils zwei Schulklassen einen besonderen Einblick in die Entwicklung einer Inszenierung. Als Premierenklasse oder Backstageklasse werden die SchülerInnen zu theatralen KomplizInnen und stehen in engem Austausch mit dem Produktionsteam.

Als Premierenklasse erleben die SchülerInnen an ca. 2-3 Terminen im Vorstadttheater und im Schulhaus die Umsetzung einer Inszenierung. Als Partnerklasse der Produktion besuchen sie Proben, stehen selbst auf der Bühne und entwickeln im Austausch mit dem künstlerischen Team ihre Sicht auf Inhalte, die wiederum in die Produktion miteinfliessen. Die Klasse wird von einer Theaterpädagogin betreut, die jeweils auch in die Schule kommt. Die Zusammenarbeit findet ihren Abschluss in einem Premierenbesuch.

Das Angebot einer Backstageklasse umfasst ab dem Zeitpunkt des Vorstellungsbesuches einen vertiefenden Einblick in die Produktion. Ausgehend von dem Rezeptionserlebnis treten die Kinder in einen Austausch mit ExpertInnen über Inhalt und Ästhetik der Produktion und werden selbst gestalterisch tätig. Ein Gespräch mit dem Regisseur/der Regisseurin gehört ebenso dazu wie beispielsweise ein Vormittag mit dem Bühnenbildner und Experimenten zu Licht und Raum oder eine künstlerische Auseinandersetzung mit der Theaterpädagogin.

Bewerben kann sich jede Klasse aus Basel-Stadt oder Basel-Landschaft. Der zeitliche Rahmen für eine Premieren- oder Backstageklasse umfasst ca. 2-3 Termine. Die Inhalte werden je nach Stück und Interessen der Klassen gemeinsam mit den KlassenlehrerInnen individuell besprochen. Die Kosten des Projekts trägt das Vorstadttheater.

Kontakt: Vorstadttheater, Michael Burkhardt, 061 272 23 43, burkhardt@vorstadttheaterbasel.ch